Postings Übersicht

Juli 2016
M D M D F S S
« Jun    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Terminplanung

Juli 2016
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
27. Juni 2016

Kategorie: UrlaubMalle

28. Juni 2016 29. Juni 2016 30. Juni 2016 1. Juli 2016

Zürifest

2. Juli 2016

Zürifest

3. Juli 2016

Zürifest

4. Juli 2016 5. Juli 2016 6. Juli 2016 7. Juli 2016 8. Juli 2016 9. Juli 2016 10. Juli 2016
11. Juli 2016

Kategorie: KulturPeter Sloterdijk

12. Juli 2016 13. Juli 2016

Kategorie: KulturSchorsch Kamerun

14. Juli 2016 15. Juli 2016 16. Juli 2016 17. Juli 2016
18. Juli 2016 19. Juli 2016 20. Juli 2016 21. Juli 2016 22. Juli 2016

Massive Attac @ Lörrach

23. Juli 2016 24. Juli 2016
25. Juli 2016 26. Juli 2016 27. Juli 2016 28. Juli 2016

TK2ZRH

29. Juli 2016 30. Juli 2016 31. Juli 2016
  • 1. Juli 2016 – Zürifest, 23:59, Besuch
  • 11. Juli 2016 – Peter Sloterdijk, 20:00, Kultur
  • 13. Juli 2016 – Schorsch Kamerun, 20:00, Kultur
  • 22. Juli 2016 – Massive Attac @ Lörrach, ganztags, Schland
  • 28. Juli 2016 – TK2ZRH, 18:00, Besuch
  • 1. August 2016 – German Invasion @ Beach, 23:59, Urlaub
  • 2. September 2016 – Rigi, ganztags, Verschiedenes
12. Jun. 16 | Beitrag von Sibylle

Zwei-Brauereien-Wanderung von Dietikon nach Baden

Ein typischer wechselhafter April Junisonntag war das heute. Aber irgendwie wollten wir schon ein bisschen Luft schnappen. Das taten wir dann auch ausgiebig auf einer 20km-Wanderung von Dietikon über den Heitersberg nach Wettingen, wo die erste Brauerei zu finden ist.

2016-06-12 13.52.34 2016-06-12 15.14.57

2016-06-12 15.27.56 2016-06-12 16.57.05

Zwar war selbige geschlossen aber ganz in der Nähe gab es ein EM-Event, von dem uns traurige Türken entgegenkamen. Wir waren nämlich gerade in der Pause zwischen zwei Spielen angekommen, was uns Gelegenheit gab, ein sehr feines Lägere Bräu zu probieren und uns mit zwei Würsten zu stärken.

2016-06-12 17.05.54

Als dann die Polen eintrudelten, machten wir uns wieder auf die Socken immer der Limmat nach nach Baden, wo wir eigentlich in der zweiten Brauerei auch noch ein Bierchen zu bekommen hofften. Allerdings machte der Regenschauer (für uns der dritte, der uns erwischte) einen Strich durch die Rechnung: das Public Viewing im Müllerbräu-Biergarten fiel aus und deshalb fuhren wir einfach zurück und kochten uns halt dann selbst was feines, bevor das Deutschland-Spiel begann.

2016-06-12 17.35.57

11. Jun. 16 | Beitrag von Sibylle

Mittags noch shoppen in Lörrach...

… und abends dann Spargeltorte und ein Verdauungsspaziergang von daheim zum Letzigrund (wo Coldplay spielte) und zum Idaplatz (wo die Engländer gegen die Russen spielten).

2016-06-13 19.31.43-3 2016-06-11 22.31.22

11. Jun. 16 | Beitrag von Sibylle

Burgruine Rötteln

Wenn das Gewitter schon verhindert, dass wir auf der Via Alpina weitergehen, müssen wir wenigstens im sicheren Deutschland eine kleine Panoramawanderung machen. Im Biergarten der  Burgruine trafen wir dann auch unsere Lörracher und teilten uns für den Rest des Nachmittags auf in die Männerfraktion, die sich um das Essen kümmerte und um die Frauenfraktion, die sich auf die Jagd nach Schätzen begab.

2016-06-10 16.00.19 2016-06-10 15.36.13

2016-06-10 19.18.59 2016-06-10 18.11.28

Beide Seiten waren höchst erfolgreich und ausserdem hatten wir ja noch ein Fässchen aus Erlangen im Gepäck und so konnte der Abend auch für alle zufrieden ausklingen.

unspecifiedRNAPRQYM 2016-06-10 21.03.34

 2016-06-10 22.31.31

06. Jun. 16 | Beitrag von Sibylle

Tobelcachen

Und wieder ein Tag zum Schätze suchen. Diesmal war das Wetter aber richtig schön und auch der Weg war gut gewählt. Wir spazierten den Werenbachtobel entlang, suchten einige Caches und genossen die endlich nicht mehr schwüle, frische Luft und das saftige Grün.

2016-06-06 11.54.16  2016-06-06 12.33.57

2016-06-06 12.30.11 2016-06-06 12.17.32

Unbenannt 2016-06-06 13.07.07

05. Jun. 16 | Beitrag von Sibylle

kurzer schwüler Stadtspaziergang

Das Wetter will nicht besser werden… Heute reichte die Energie nur für eine kleine Stadtrunde, mal wieder zum cachen. Jetzt, da ich die Homepage-Beiträge schreibe, verstehe ich langsam, dass es jemanden gibt, den das mit dem Geocachen nervt. Ist tatsächlich ganz schön viel in letzter Zeit – aber Spass hat’s trotzdem gemacht!.

2016-06-01 07.45.10_(1600_x_1200)

 

04. Jun. 16 | Beitrag von Sibylle

Schwüler Üetliberg

So ein verregnetes Frühjahr! Trotzdem gingen wir los, um mal wieder auf den Üetliberg zu steigen. Auch wenn die Augsburgerin in diesem Wetter richtig Herzprobleme hatte, gingen wir über den Hohensteinweg zum Fuchsplatz. Auf der anderen Seite staute sich offenbar die Hitze nicht so sehr und so ging es dann ohne Herzschmerz weiter durch die Sequoia-Allee (sogar mit Geocache) und wieder runter.

2016-06-04 14.50.24_(1600_x_1200) 2016-06-04 15.35.45_(1600_x_1200)

Zur Belohnung gab es eine Badewanne für den Besuch und ein schönes „gepulltes“ Abendessen für alle, damit wir gestärkt den Film fertigschauen konnten, bei dem wir gestern alle drei -einer nach dem anderen- eingeschlafen waren. Irgendwie ist der letzte Tarantino am Fernseher ganz schön langweilig (vielleicht lag es auch an der Synchronfassung, wir hatten ihn ja auf englisch im Kino gesehen und ihn durchaus gut gefunden)

2016-06-13 19.31.44

03. Jun. 16 | Beitrag von Sibylle

Augsburg findet Schätze in Zürich

Nachdem der Besuch heute morgen zeitig losgefahren war (leider war für den Pommelsbrunner auch die Rückfahrt 8-stündig – vielleicht liegt´s an ihm :-P), machten wir uns auf, die Stadt zu cachen. Eine ausgiebige Geocachetour durch Zürich brachte uns eine ganze Menge Frischluft und einige mehr oder weniger schwer zu findende Schätze ein.

2016-06-03 17.09.27_(1600_x_1200)  2016-06-03 17.42.47_(1600_x_1200)

 

02. Jun. 16 | Beitrag von Sibylle

Viele Gäste und Thaifood

Heute hatten wir wirklich die Hütte voll. Da der Pommelsbrunner von einem Bekannten mit nach Deutschland genommen werden wollte, brachte er seinen „Fahrer“ kurzerhand zu uns mit. Wir gingen gemeinsam zum Thai und an einem Rätselcache vorbei für den Digestiv nach Hause. Dort machten es sich die zwei in dem einen Gästezimmer bequem, während mit dem üblichen Zug um 11 ja noch der Besuch aus Augsburg gekommen war und das andere Gästezimmer belegte.

2016-06-13 19.59.02 2016-06-13 19.59.02-1

31. Mai. 16 | Beitrag von Sibylle

Erzbierschof

Ein spontaner Besuch im Erzbierschof mit viel Bier. Eigentlich sollte es ins Moods gehen, aber dann hat das Bier doch zu gut geschmeckt und es gab viel zu viel zu ratschen.

2016-05-31 21.31.08_(1600_x_1200) 2016-06-13 19.59.02-4

Unbenannt

 

 

30. Mai. 16 | Beitrag von Sibylle

Lurchi aussetzen

Trotz der Müdigkeit raffte ich mich nach der Arbeit noch auf, ein bisschen durch die Stadt zu laufen, damit wir den Lurchi am Schiffbau aussetzen konnten. Aber zu viel mehr war ich heute Abend nicht in der Lage…

2016-05-30 19.54.56_(1600_x_1200) 2016-05-30 20.31.40_(1600_x_1200)

29. Mai. 16 | Beitrag von Sibylle

Durch das Unwetter!

Boah! So eine Rückfahrt hatte ich noch nie! Quer durch das Unwetter schlugen wir (der Pommelsbrunner, der auf eine Messe in Luzern wollte und ich) uns tapfer durch die Wassermassen. Zweimal versteckten wir uns hinter einem Lastwagen und unter einem Baum, als es sogar hagelte. Dann parkte ich kurzerhand für eine Stunde an der Zapfsäule, während der grösste Schwung niederging (tatsächlich war keine 20km entfernt die Katastrophe so richtig fett…). Nach über 8 Stunden reiner Fahrtzeit kamen wir ziemlich fertig um kurz nach eins in Zürich an und ich fiel sofort ins Bett.

2016-05-29 18.17.26_(1600_x_1200) Unbenannt

das weisse Zeug da am Rand ist Eis...

das weisse Zeug da am Rand ist Eis…

 

29. Mai. 16 | Beitrag von Sibylle

Frankenspargel in Strafe

Und zum Abschluss des Wochenendes noch ein Abstecher nach Strafe zum Spargelessen, am Frauenschuh vorbeispazieren und im Häusle mal kurz hallo sagen und einen Kaffee trinken.

2016-05-29 13.44.17_(1600_x_1200) 2016-05-29 14.56.12_(1600_x_1200)

28. Mai. 16 | Beitrag von Sibylle

Bierfranken = "Biergraben"

Der Ausfall eines geplanten Kaffeetrinkens in Oberkrumbach (schade) gab mir die Gelegenheit, mal wieder auf dem Friedhof nach dem Rechten zu sehen und ein Grablicht aufzustellen. Dann war es auch schon Zeit für den Besuch in Falkenheim (jetzt weiss ich auch endlich wie der Stadtteil heisst). Die Gastgeber waren gerade erst aus dem Urlaub gekommen und bis das Infant nach dem Abendessen und der ganzen Aufregung endlich schlafen konnte, dauerte es eine ganze Weile. Trotzdem schafften wir es gerade noch so, dass wir ein und ein zweites Bierchen im Burggraben  abgreifen konnten. Zwar war es etwas gewöhnungsbedürftig, sich antizyklisch durch die ganzen Abgefüllten zu schlängeln, aber schee wars scho :-)

2016-05-28 22.45.49_(1600_x_1200) 2016-05-28 22.46.17_(1600_x_1200)

Das Bier zuviel (naja, eigentlich nicht, aber halt das letzte) gab es dann ausnahmsweise auf die Hand in einer eigentlich geschlossenen Bar, die aber bestimmt gut ist, wenn sie mal offen ist.

27. Mai. 16 | Beitrag von Sibylle

Zürich findet Schätze in Augsburg

Am Vormittag sah das Wetter gar nicht soo schlecht aus. Jedenfalls gut genug, um auch in Augsburg eine kleine (halbwegs erfolgreiche) Schatzsuche zu unternehmen, bevor es dann weiter nach Franken ging.

2016-05-28 14.42.14_(1600_x_1200) 2016-05-28 14.45.21_(1600_x_1200) 2016-05-28 13.09.15_(1600_x_1200)

27. Mai. 16 | Beitrag von Sibylle

Schatzsuche in Feldkirch

Bernd muss arbeiten (Go Live) und weil auch das Wetter nicht gerade besonders toll werden sollte, machte ich mich lieber aus dem Staub. Die Stimmung ist dann nämlich ausgesprochen schwankend.

ist-die-stimmung-im-keller-soll-sie-mir-n-bier-mitbringen-20947

Die erste Station führte zum Mittagessen nach Feldkirch, wo die Zeit zum Ratschen mal wieder viel zu kurz war. Aber ich konnte noch jemanden für einen kleinen Spaziergang mit Schatzsuche begeistern.

2016-05-27 14.10.09_(1600_x_1200) 2016-05-27 14.29.37_(1600_x_1200)

Anschliessend ging es dann zum Abendessen nach Augsburg :-) Auch hier wurde kräftig geratscht, während draussen die Welt begann, unterzugehen.

 

21. Mai. 16 | Beitrag von Sibylle

Via Alpina Etappe 2

Frisch ausgeruht und mit neuen Socken sowie ein paar Mittagsfressalien ausgestattet, machten wir uns gegen 9 auf den Weg Richtung Weisstannental. An einer Bushaltestelle war angeschrieben, dass der Weg zwischen Vermol und Schwendi gesperrt sei aber das ignorierten wir erst mal. Einerseits weil es nicht ganz sicher war, ob der Weg uns betrifft und andererseits, weil wir nicht so genau wussten, wie ernst die Warnung zu nehmen ist. Wir gingen also über den alten Vermoler Handelsweg durch einen schönen Wald stetig bergauf bis wir dann eben in Vermol landeten. Dort endete auch tatsächlich der Weg, bzw er war gesperrt. Bevor wir aber einen Umweg über die Strasse in Angriff nehmen wollten, machten wir eine gemütliche Mittagspause auf einer wunderbar gelegenen Bank. Da kamen auch bald drei Frauen vorbei, die aus dem offenbar gesperrten Wanderweg kamen. Die versicherten uns, dass die Sperrung eigentlich nur für nasses Wetter gilt und man auf eigene Gefahr schon gehen könne; sie kämen ja auch gerade dort durch.

2016-05-21 10.16.25_(1600_x_1200) 2016-05-21 10.25.49_(1600_x_1200)

2016-05-21 10.29.52_(1600_x_1200) 2016-05-21 10.50.48_(1600_x_1200)

2016-05-21 11.29.00_(1600_x_1200) 2016-05-21 11.30.03_(1600_x_1200)

2016-05-21 11.37.25_(1600_x_1200) 2016-05-21 11.52.47_(1600_x_1200)

2016-05-21 12.04.35_(1600_x_1200)  2016-05-21 13.34.57_(1600_x_1200)

 

Erleichtert nahmen wir also tatsächlich den geperrten Wanderweg und wir waren nicht die einzigen. Es war definitiv ein schönerer Weg als über die Strasse zu gehen und so wurde es von vorne bis hinten eine wunderbare Wanderung.

2016-05-21 12.52.36_(1600_x_1200) 2016-05-21 14.36.49_(1600_x_1200)

2016-05-21 14.38.26_(1600_x_1200) 2016-05-21 14.39.29_(1600_x_1200)

Wir kamen so zeitig in Weisstannen an, dass wir uns im Dorfbrunnen ein bisschen erfrischten und nur ein Getränk im dortigen Hotel nahmen. Dann warteten wir den nächsten Bus in einer Stunde ab und abends konnten wir sogar noch unser traditionelles Hochzeitstagsessen im Le Poisson machen (merke: am Wochenende haben die eine andere Karte, weniger Fisch und mehr Standard).

2016-05-21 19.46.40_(1600_x_1200) 2016-05-21 19.47.07_(1600_x_1200)

Geflämmter Norwegischer Lachs mit Cuvée Pfeffer an Orangenchicorée und Algensalat

Geflämmter Norwegischer Lachs mit Cuvée Pfeffer an Orangenchicorée und Algensalat

Tomatenessenz mit gebratener Chili - Jakobsmuschel im Speckmantel

Tomatenessenz mit gebratener Chili-Jakobsmuschel im Speckmantel

Spargelrisotto mit Riesencrevetten und Gemüsevariation

Spargelrisotto mit Riesencrevetten und Gemüsevariation

Gebratene Schweizer Eglifilets in Zitronenbutter mit sautiertem Blattspinat und Salzkartoffeln

Gebratene Schweizer Eglifilets in Zitronenbutter mit sautiertem Blattspinat und Salzkartoffeln

Duett vom Schweizer Schoggi - und Tobleronemousse

Duett vom Schweizer Schoggi- und Tobleronemousse

Lavendel  Crème Brûlée mit  Mohn - Pistazien Küchlein

Lavendel Crème Brûlée mit Mohn-Pistazien Küchlein

20. Mai. 16 | Beitrag von Sibylle

Via Alpina Etappe 1

Das grosse Ziel für dieses (und wahrscheinlich mindestens noch nächstes) Jahr nahmen wir heute in Angriff! Die ersten beiden Etappen der Via Alpina standen bevor. Weil auf dem Klausenpass, der es eigentlich sein sollte, noch zu viel Schnee lag, verlegten wir die Anfangstour und begannen einfach am Anfang des Weges in Vaduz, von wo aus es quer über das Rheintal durch das Malanser Land mit einer Mittagspause in Azmoos bis nach Sargans in ein Hotel ging. Dort gab es Pizza zum Abendessen und ein komfortables Zimmer.

2016-05-20 10.00.04_(1600_x_1200) 2016-05-20 10.16.23_(1600_x_1200)

2016-05-20 10.42.18_(1600_x_1200) 2016-05-20 10.44.38_(1600_x_1200)

2016-05-20 12.11.11_(1600_x_1200) 2016-05-20 12.57.02_(1600_x_1200)

2016-05-20 15.02.10_(1600_x_1200) 2016-05-20 16.09.19_(1600_x_1200)

2016-05-20 14.49.31_(1600_x_1200) 2016-05-20 18.23.01_(1600_x_1200)

15. Mai. 16 | Beitrag von Sibylle

Weggis

Nachdem die Lörracher dieses Wochenende in Weggis weilen, machten wir uns auf die Socken, uns dort für eine nette Wanderung auf die Seebodenalp zu treffen. Bei perfektem Wetter wanderten wir zur Räbalp und besuchten nach der Rückkehr sogar noch das hiesige Latinafest, wo wir uns ein paar Leckereien aus verschiedenen Ländern gönnten.

2016-05-15 12.21.12_(1600_x_1200) 2016-05-15 13.58.41_(1600_x_1200)

2016-05-15 15.43.51_(1600_x_1200)  2016-05-15 15.01.52 HDR-2_(1600_x_1200)

2016-05-15 16.36.42_(1600_x_1200) 2016-05-15 17.51.56_(1600_x_1200)

Nachdem wir noch einen kleinen Geocache gefunden haben (wieder jemand angefixt) und uns ein bisschen frisch gemacht hatten, gingen wir noch auf eine Kleinigkeit (naja, für manche ist ein Spezialburger eine Kleinigkeit :-)) in ein nahegelegenes Lokal, bevor wir uns dann wieder auf die Socken nach Zürich machten.

14. Mai. 16 | Beitrag von Sibylle

Üetliberg mal wieder im Regen

Das frische Frühlingsgrün lockte uns heute über den Laternenweg auf den Üetliberg. Allerdings war oben offenbar Party, so dass wir lieber vorher abbogen und über den Hohensteinweg, wo der Döltschibach neu gestaltet wird, wieder hinabstiegen. Bernd wirkte ausgesprochen gut getarnt in seiner frühlingsgrünen Jacke. Mir gelang das nicht so gut, obwohl ich mich nach Kräften bemühte, mich der Umgebung anzupassen :-)

2016-05-14 17.16.37_(1600_x_1200)  2016-05-14 17.23.03_(1600_x_1200)

2016-05-14 17.21.01_(1600_x_1200) 2016-05-14 17.57.52_(1600_x_1200)

07. Mai. 16 | Beitrag von Sibylle

Kurzwanderung nach Stierberg und Spargel in Strafe

Weil die Wandergruppe von gestern noch ein bisschen geschlaucht war und weil der Spargel noch geschält werden wollte, fiel die heutige „Wanderung“ ziemlich kurz aber schön und am Ende ziemlich schmackhaft aus.

2016-05-07 13.41.23  2016-05-07 14.12.06

Abends gab es dann die ausgesprochen reichliche Portion Spargel in etwas kleinerer aber nicht weniger angenehmer Runde als geplant.

2016-05-07 18.44.03  2016-05-07 20.51.21